[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 1008: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 1008: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 1008: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions_display.php on line 1316: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Sehr starke Beschwerden. Ist Xolair eine Lösung?

Sehr starke Beschwerden. Ist Xolair eine Lösung?

Moderatoren: Moderator, Moderator, Moderator, Moderator

Guten Abend.

Ich habe da eine Frage bezüglich Xolair.
Zuerst aber ein wenig über meinen Krankheitsverlauf.
Ich bin jetzt 28 Jahre alt und leide seit meinem 6ten Lebensjahr unter sehr starken Asthma. Im Laufe der Jahre hat sich das Krankheitsbild immer weiter verschlechtert. Jetzt leide ich neben allerg. Asthma noch an einer chronischen Brochenentzündung.
Die Allergien sind gegen Gräserpollen, diverse Frühblüter, Tierhaare, Erdnüsse und Staub.

Mit ca. 6 Jahren wurde über einige Jahre eine Hypersensibilisierung veruscht - ohne jeden Erfolg.

Heute bekomme ich folgende Medikamente.
Morgens: Singulair 10mg, Decortin 20mg (teilw. bis 50mg), Pulmicort, Spiriva.
Mittags: Pulmicort
Abends: Singulair 10mg, Decortin 20mg (teilw. bis 50mg), Pulmicort, Spiriva.
Wenn die Beschwerden sehr stark sind, das sind sie sehr oft, beamte ich mich noch mit Atrovent.

Bei einem Krankenhausaufenthalt wurde bei einer Untersuchung ein schwerer Staphylococcus-Befall festgestellt, welcher auch behandelt wurde.

Mein Verbrauch von Berotec ist, vorsichtig ausgedrückt, enorm. An manchen Tagen kann ich keine 10 Meter laufen ohne in erhebliche Atemnot zu kommen. Der Peak Flow ist sehr oft jenseits von gut und böse, der Lungenfunktionstest ist indiskutabel.
Praktisch alle 2-3 Wochen bin ich kaum arbeitsfähig (Bürojob) und falle über Tage aus, da selbst waschen und anziehen zuviel Belastung sind.
Das ganze ist mit zähem, gelben Auswurf verbunden, der zuweilen auch leicht blutig ist. Hinzu kommen starke Schmerzen in der Lunge beim Husten.
Eine Lungenentzündung wurde nicht entdeckt.
Der Allergologe und Lungenfacharzt verabreicht dann über mehrere Tage intravinös stark dosiert Cortison und Theophillin. Das schlägt mir allerdings immer sehr stark auf den Kreislauf. Der Ruhepuls liegt teilweise bei 160.
Die Hände zittern ständig sehr stark und ich bin extrem nervös, launisch und reizbar - mitunter depressiv.

Die Lebensqualität ist enorm eingeschränkt, so sehr, dass ich mich schon in psychologische Behandlung begeben musste, da das ständige "Leiden" sehr auf mein Gemüt schlägt. Mittlerweile werde ich in der Notaufnahme vom Krankenhaus schon geduzt.

Mein Lungenfacharzt hat mir vor einigen Tagen das Mittel Xolair empfohlen. Der Preis ist zwar hoch, spielt aber als Privatpatient nicht die Rolle.
Allerdings bin ich sehr skeptisch weil ich den Satz: "Es gibt da ein ganz neues Mittel" schon sehr oft gehört habe.
Könnt ihr mir vielleicht noch Tipps geben, wie ich mit der Empfehlung umgehen sollte, bzw. wie ich meine Lebensqualität zumindest ein Stück weit wieder herstellen könnte? Oder habt ihr noch andere Tipps für mich?

Vielen Dank.
Jens1982
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Okt 05, 2010 6:11 pm

Zurück zu Asthma

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Kliniken in Ihrer Nähe

Behandlung im Kinderwunschzentrum

Entscheidet sich ein Paar für eine Behandlung im Kinderwunschzentrum werden zunächst einige Untersuchungen durchgeführt um die Ursache der Kinderlosigkeit zu finden.

Do-it-yourself-Closed-Loop – was ist das?

Einige Menschen mit Diabetes bauen sich ihre eigenen Closed-Loop-Systeme, eine Kombination aus Insulinpumpe und Blutzuckersensor.

Diagnose Brustkrebs – „Die Zeit genießen, in der es einem gut geht“

Als Claudia Hofmann mit 50 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhält, entscheidet sie sich während der Chemotherapie niemanden zu sehen außer ihre engste Familie.

Rückenschmerz adé: So bleiben Sie beschwerdefrei

Vor allem durch zu wenig Bewegung kann es zu Rückenschmerzen kommen. Bei akuten Schmerzen können u. a. Massagen oder Wärmebehandlungen helfen.

Diabetiker Thüringen feiert 30 Jahre Bestehen

1990 gegründet konnte der Verein Diabetiker Thüringen 2020 sein 30-jähriges Bestehen feiern. Neben Beratungen organisiert der Verein auch regelmäßig Veranstaltungen.