[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 1008: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 1008: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 709: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 199
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /usr/www/users/curado/www/redaxo/include/addons/textile/classes/class.textile.inc.php on line 1008: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions_display.php on line 1316: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Bitte um Erfahrungshilfe

Bitte um Erfahrungshilfe

Moderatoren: Moderator, Moderator, Moderator, Moderator

Beitragvon Tamy86 am So Jul 23, 2017 9:44 pm

Titel: Bitte um Erfahrungshilfe

Hallo zusammen,
ich bin 31 Jahre alt und meine Mutter ist 69 Jahre alt mit COPD im Endstadium. Sie hat schon 24std Sauerstoff zugabe zu Hause seit über einem Jahr.
Nun war sie vor 1 Monat im KH, da sie unter Atemnot litt und ihr Sauerstoffgehalt zu niedrig war, nach einer Woche durfte sie wieder nach Hause.
Nun litt sie diesen Donnerstag wieder an Atemnot und musste wieder ins Krankenhaus. Nach Auswertungen des Blutes, hiess es dann, die Blutwerte seien sehr schlecht !, es sei Zuviel Kohlendioxid auf der Lunge, und es könnte sein, dass sie einschlafen würde und nicht mehr aufwacht.
Trotz diesem Befund wurde sie dann auf die normale Station verlegt, und muss nun jeden Tag eine Atemtherapie machen. Als ich den zuständigen Arzt denn fragte wie nun der Zustand sei, hiess es nur er sei ernst zunehmen, sie hätten sich am Donnerstag überlegt gehabt sie ins künstliche Koma zuversetzen.
Nun habe ich seit Donnerstag eine innerlichen Stress, da ich die Aussagen vom Arzt nicht einschätzen kann, da ich auch nicht verstehe warum man sie auf eine normale Station verlegt wenn doch der Zustand ernst zunehmen sei?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Tamy86
 
Beiträge: 1
Registriert: So Jul 23, 2017 9:43 pm

Zurück zu COPD & Lungenemphysem

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Kliniken in Ihrer Nähe

Behandlung im Kinderwunschzentrum

Entscheidet sich ein Paar für eine Behandlung im Kinderwunschzentrum werden zunächst einige Untersuchungen durchgeführt um die Ursache der Kinderlosigkeit zu finden.

Do-it-yourself-Closed-Loop – was ist das?

Einige Menschen mit Diabetes bauen sich ihre eigenen Closed-Loop-Systeme, eine Kombination aus Insulinpumpe und Blutzuckersensor.

Diagnose Brustkrebs – „Die Zeit genießen, in der es einem gut geht“

Als Claudia Hofmann mit 50 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhält, entscheidet sie sich während der Chemotherapie niemanden zu sehen außer ihre engste Familie.

Rückenschmerz adé: So bleiben Sie beschwerdefrei

Vor allem durch zu wenig Bewegung kann es zu Rückenschmerzen kommen. Bei akuten Schmerzen können u. a. Massagen oder Wärmebehandlungen helfen.

Diabetiker Thüringen feiert 30 Jahre Bestehen

1990 gegründet konnte der Verein Diabetiker Thüringen 2020 sein 30-jähriges Bestehen feiern. Neben Beratungen organisiert der Verein auch regelmäßig Veranstaltungen.