Aktuelle Infos zum Thema Allergien

Hier erhalten Sie Informationen zu klinischen Studien, Krankheitsbildern, möglichen Therapien und neuesten Forschungserkenntnissen:

Zu den Allergie Informationen

Was wäre wenn? Im Notfall!

Moderatoren: Moderator, Moderator, Moderator, Moderator

Beitragvon Peddy am Mi Mär 24, 2010 4:08 am

Titel: Was wäre wenn? Im Notfall!

Ich habe ziemlich mit starken allergischen Reaktionen zu kämpfen. War früher eigentlich viel sportlich unterwegs (Fahrrad, Joggen), habe das aber eingeschränkt, da ich mich wegen der "Allergieattacken" zu unsicher fühle. Wenn ich so alleine mit meinem Bike unterwegs bin, frage ich mich hin und wieder schon, was eigentlich passiert, wenn ich unterwegs einen Allergieanfall bekomme.

Am Wochenende habe ich nun auf der HP http://www.meins-nothelfer.de eine Möglichkeit gefunden, dass man seine Notfallangaben (wer soll zuerst angerufen werden etc.) in das Display seines Handys integrieren kann. Finde ich gut. Habe ich gleich mal probiert, ging problemlos.

Fühle mich schon einen Tick besser, wenn ich unterwegs bin.

Ich bin davon so angetan, dass ich es mal mitteilen wollte. Vielleicht kennt ihr das ja auch schon.

Herzliche Grüße
Peddy
 
Beiträge: 2
Registriert: Di Mär 16, 2010 3:16 pm

Beitragvon JessicaL am Mo Dez 18, 2017 10:46 am

Titel: Re: Was wäre wenn? Im Notfall!

Vielen Dank für diesen Link, es war sehr nützlich für mich
router login
JessicaL
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo Dez 18, 2017 10:38 am


Zurück zu Allergische Erkrankungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Kliniken in Ihrer Nähe

Margit erzählt von ihrem Leben mit Eierstockkrebs

Margit erhielt 2012 die Diagnose Eierstockkrebs. Doch erst nach der Operation realisierte sie die Schwere ihre Erkrankung tatsächlich.

Wer hilft bei Fragen rund um MS?

Menschen mit der Diagnose MS haben meist viele Fragen. Wenden können sie sich z. B. an die Landesverbände der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft.

Richtige Ernährung bei Diabetes

Sport und eine gesunde Ernährung können sich vor allem bei Typ-2-Diabetes positiv auf die Blutzuckerwerte auswirken.

Klinische Studien bei Diabetes

Bevor neue Therapien zugelassen werden können, müssen zunächst klinische Studien erfolgen, die die Wirksamkeit belegen.

Lymphödeme und Thrombosen mit Kompressionstherapie behandeln

Die Kompressionstherapie besteht auf zwei Phasen. In der ersten trägt die Patientin einen Kompressionsverband, in der zweiten einen Kompressionsstrumpf.