Aktuelle Infos zum Thema Allergien

Hier erhalten Sie Informationen zu klinischen Studien, Krankheitsbildern, möglichen Therapien und neuesten Forschungserkenntnissen:

Zu den Allergie Informationen

Allergie gegen Eigenblut

Moderatoren: Moderator, Moderator, Moderator, Moderator

Beitragvon bun am Do Aug 29, 2013 2:51 pm

Titel: Allergie gegen Eigenblut

Hallo,bei mir wurde eine Allergie gegen mein eigenes Blut festgestellt. :? Im Netz finde ich nirgendwo eine Seite dazu.Auch meine Ärzte wissen nichts??Hallo?? Es gibt noch nicht mal einen Namen für diese Allergie?Weiß vielleicht irgendwer irgendwas ??? :?: :idea:
bun
 
Beiträge: 1
Registriert: Do Aug 29, 2013 2:15 pm

Beitragvon tom7772 am Mo Aug 11, 2014 5:44 pm

Titel: Re: Allergie gegen Eigenblut

Jeder trägt sein eigenes Medikament in sich. Das ist die Botschaft des Homöopathen Jiri Cechovsky. Autopathie ist ein ganzheitlicher Weg zur Gesundheit. Diese neue Methode hat ihren Ursprung in der klassischen Homöopathie. Es handelt sich um auf homöopathische Weise aufbereitete, körpereigene Informationen der zu behandelnden Person. Jeder Klient stellt das autopathische Präparat bei sich zu Hause selbst her. Das Präparat wirkt durch die Stimulierung der feinstofflichen Energie, in der klassischen Homöopathie Vitalkraft, in der traditionellen chinesischen Medizin Qi und in der indischen Tradition Prana genannt, auf den Organismus.
Die Autopathie ist insbesondere bei der Behandlung von chronischen, in der Schulmedizin als unheilbar geltenden, langjährigen Beschwerden sehr wirksam. Sie eignet sich nicht nur für die Behandlung durch einen Therapeuten, sondern besonders auch für die Selbstheilung.
Die ganzheitliche Methode der Autopathie hat sich beispielsweise bei folgenden chronischen Erkrankungen als wirksam erwiesen:
atopische Ekzeme, Allergien, Migräne, Gelenk- und Rückenschmerzen,
Depressionen, Angstzustände, Schlafstörungen, Autoimmunerkrankungen,
Neigung zu wiederholt auftretenden Infektionserkrankungen,
Schilddrüsenüber-/unterfunktion, Diabetes, Asthma, Autismus,
chronische Erschöpfung, chronische Darmentzündungen, posttraumatische und
postoperative Zustände sowie viele weitere, langjährige oder wiederholt auftretende körperliche oder geistige Beschwerden.
sepp.fafejta@gmx.de
Ernährungsberater
tom7772
 
Beiträge: 5
Registriert: Do Jul 31, 2014 5:15 pm

Beitragvon Lynn am So Aug 24, 2014 11:03 am

Titel: Re: Allergie gegen Eigenblut

Hm, ich weiß leider auch nicht dazu mehr.
Ich würde beim Arzt darum bitten, dass es aufgeklärt wird. Vielleicht ist es auch keine Allergie auf das eigene Blut, sondern auf etwas Anderes, was es so wirken lässt, als sei man auf das eigene Blut allergisch. Ich weiß ja nicht, wie die Diagnose entstanden ist - gab es einen Test? Jedenfalls muss ausgeschlossen werden können, dass es nicht eine andere Allergie ist.
Wir kommen aus dem Nichts, wir werden zu Nichts, also was haben wir zu verlieren? Nichts!
(Monty Python)
Lynn
 
Beiträge: 8
Registriert: Di Jul 15, 2014 11:17 am

Beitragvon anna-lena am Di Jun 30, 2015 1:31 pm

Titel: Re: Allergie gegen Eigenblut

so was habe ich noch nie gehört. Wie konntest du bis jetzt überleben, wenn du gegen dein eigenes Blut allergisch bist???? so ein Quatsch!!! haste bestimmt dir selber ausgedacht :wink:
anna-lena
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo Jun 29, 2015 8:17 pm
Wohnort: Weiterstadt

Beitragvon thoughtful am Mi Jan 18, 2017 5:17 pm

Titel: Re: Allergie gegen Eigenblut

Bei mir wurde eine Allergie auf Eigenblut ebenfalls festgestellt. Ich habe erstmal ein Antiallergikum bekommen, welches jedoch nur bedingt hilft. Mein Arzt sagte mir, dass nur sehr wenige Menschen an dieser unbekannte Krankheit weltweit erkrankt sind und diese somit noch unerforscht ist. Mir wurde eine Blutabnahme angeordnet, um mögliche Ursachen feststellen zu können. LG
thoughtful
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi Jan 18, 2017 5:14 pm

Beitragvon DieRingelblume am Mo Mai 01, 2017 9:13 pm

Titel: Re: Allergie gegen Eigenblut

Ist das hier ein Scherzeintrag? Witz komm raus?!
DieRingelblume
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo Mai 01, 2017 9:05 pm

Beitragvon Knuddel am Mo Mai 08, 2017 10:33 pm

Titel: Re: Allergie gegen Eigenblut

So ein Quatsch ist das gar nicht.
Es gibt Immunintoleranzen und gehört zu Autoimmunerkrankungen. Allergisch aufs eigene Blut kann man durchaus sein. Hängt mit den T- Lymphozyten zusammen ;-)
Knuddel
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 08, 2017 10:27 pm


Zurück zu Allergische Erkrankungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Kliniken in Ihrer Nähe

„Gruppentreffen brauchen eine Struktur“

2012 gründete Friedrich-Wilhelm Keiner die MS-Selbsthilfegruppe Holzminden, um anderen Menschen zu helfen, die wie er an MS erkrankt sind.

Tipps für die Ernährung bei Zöliakie

Wenn Menschen mit Zöliakie Essen gehen oder mit Menschen zusammenleben, die nicht an Zöliakie erkrankt sind, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Was sind Disease-Management-Programme (DMP)?

Disease-Management-Programme richten sich speziell an Menschen mit chronischen Erkrankungen wie COPD oder Asthma.

Vitamin- und Mineralstoffmangel bei Diabetes

Bei Menschen mit Diabetes kann es zu einem Mangel an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen kommen.

Formen des Haarausfalls

Man unterscheidet drei Formen des Haarausfalls: erblich bedingten, diffusen und kreisrunden Haarausfall.