Aktuelle Infos zum Thema Parkinson

Hier erhalten Sie Informationen zu klinischen Studien, Krankheitsbildern, möglichen Therapien und neuesten Forschungserkenntnissen:

Zu den Parkinson Informationen

Halluzination Parkinson

Moderatoren: Moderator, Moderator, Moderator, Moderator

Beitragvon renemarie01 am Mo Jul 30, 2007 9:27 pm

Titel: Halluzination Parkinson

Titel: Halluzination Parkinson


Hallo.
Vor etwa 10 Jahren wurde bei meinen Vater Parkinson diagnostiziert.
Mein Vater ist heute 65 Jahre und seit etwa einen halben Jahr schläft er sehr schlecht und tagsüber ist er zu jeder Stund,sehr müde und unkonzentriert.
Vor kurzem erzählte er mir,das er immer andere Personen sieht.
Zuerst schauten Sie Ihm nur zu (waren nur bei Ihm),dabei verspürte er immer einen Druck an der Stirn.
Jetzt aber werden (die Personen) aggressiv gegenüber meinen Vater,sodaß er in Panik gerät.
Sein Arzt meint nur,Halluzinationen gehören zu der Krankheit.
Wie kann ich Ihm dabei helfen und was muss mein Vater beachten?
Woher kommt die Halluzination?
renemarie01
 
Beiträge: 3
Registriert: So Jul 29, 2007 8:43 pm
Wohnort: Eversmeer

Beitragvon alice_32 am Di Jul 31, 2007 8:30 am

Hallo,

mein Opa hatte auch Parkinson und Alzheimer und war irgendwann bettlägerig. Er hat immer die amerikanischen Soldaten gesehen, die in seinem Zimmer sind und hat dann auch richtigeAngstzustände bekommen und geschrien. Ich war sehr viel bei ihm und habe gemerkt, dass es nichts bringt, zu sagen, sie seien nicht da, dann wurde er aggressiv. Ich habe dann immer seine Hand gehalten und ihn beruhigt und gesagt, dass ich sie rausschmeiße. Damit will ich sagen, gehe darauf ein und handle entsprechend, ich glaube dass hilft dem Betroffenen mehr, als zu sagen, er sehe Dinge, die nicht da sind.

Alles Gute

Alice
alice_32
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Jul 31, 2007 8:26 am


Zurück zu Parkinson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Kliniken in Ihrer Nähe

Bloß nicht alles verplanen

Kinder brauchen auch für sich Zeit ohne vorgeschriebene Tagesabläufe. Denn Grundschulkinder, deren Wochenplan nicht völlig "verplant" ist, lernen besser, sich selbst zu organisieren und eigenständig Ziele zu verfolgen.

Augenlaser-OP: Nachsorge ganz wichtig

Für drei Viertel der Deutschen ist klares, scharfes Sehen nur mit Brille oder Kontaktlinsen möglich. Sie sind weitsichtig, kurzsichtig oder leiden unter einer Hornhautverkrümmung. Deshalb unterziehen sich immer mehr einer Augenlaser-OP. Die sogenannte Lasik-OP gilt als ausgereiftes, medizinisch anerkanntes Verfahren zur Behandlung von Fehlsichtigkeiten.

Übergewicht erhöht Risiko für zehn Krebsarten

Mit jedem Kilo zu viel steigt offenbar auch die Krebsgefahr: Übergewicht erhöht das Risiko für zehn Krebsarten, so das Ergebnis einer Kohortenstudie mit Hausarzt-Patienten aus England. Ausgewertet wurden Daten von etwa neun Prozent der britischen Bevölkerung.

Gestörtes Sozialverhalten bei Mädchen unterschätzt

Gestörtes Sozialverhalten äußert sich bei Mädchen anders als bei Jungen. Untersuchungen deuten darauf hin, dass sie häufiger verdeckte Formen aggressiven Verhaltens zeigen. Deshalb werden die Symptome bei ihnen öfter unterschätzt.

Phytosterine mit großer Vorsicht genießen

Ihrer Gesundheit zuliebe greifen viele Bundesbürger mit Bluthochdruck regelmäßig zu Phytosterine gegen zu hohe Cholesterinwerte, die in Joghurt, Milch-, Frucht- und Sojagetränken, Gewürz- und Salatsoßen und in bestimmten Margarine-Produkten enthalten sind. Sie können jedoch mehr schaden als nutzen.