Aktuelle Infos zum Thema Parkinson

Hier erhalten Sie Informationen zu klinischen Studien, Krankheitsbildern, möglichen Therapien und neuesten Forschungserkenntnissen:

Zu den Parkinson Informationen

Halluzination Parkinson

Moderatoren: Moderator, Moderator, Moderator, Moderator

Beitragvon renemarie01 am Mo Jul 30, 2007 9:27 pm

Titel: Halluzination Parkinson

Titel: Halluzination Parkinson


Hallo.
Vor etwa 10 Jahren wurde bei meinen Vater Parkinson diagnostiziert.
Mein Vater ist heute 65 Jahre und seit etwa einen halben Jahr schläft er sehr schlecht und tagsüber ist er zu jeder Stund,sehr müde und unkonzentriert.
Vor kurzem erzählte er mir,das er immer andere Personen sieht.
Zuerst schauten Sie Ihm nur zu (waren nur bei Ihm),dabei verspürte er immer einen Druck an der Stirn.
Jetzt aber werden (die Personen) aggressiv gegenüber meinen Vater,sodaß er in Panik gerät.
Sein Arzt meint nur,Halluzinationen gehören zu der Krankheit.
Wie kann ich Ihm dabei helfen und was muss mein Vater beachten?
Woher kommt die Halluzination?
renemarie01
 
Beiträge: 3
Registriert: So Jul 29, 2007 8:43 pm
Wohnort: Eversmeer

Beitragvon alice_32 am Di Jul 31, 2007 8:30 am

Hallo,

mein Opa hatte auch Parkinson und Alzheimer und war irgendwann bettlägerig. Er hat immer die amerikanischen Soldaten gesehen, die in seinem Zimmer sind und hat dann auch richtigeAngstzustände bekommen und geschrien. Ich war sehr viel bei ihm und habe gemerkt, dass es nichts bringt, zu sagen, sie seien nicht da, dann wurde er aggressiv. Ich habe dann immer seine Hand gehalten und ihn beruhigt und gesagt, dass ich sie rausschmeiße. Damit will ich sagen, gehe darauf ein und handle entsprechend, ich glaube dass hilft dem Betroffenen mehr, als zu sagen, er sehe Dinge, die nicht da sind.

Alles Gute

Alice
alice_32
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Jul 31, 2007 8:26 am


Zurück zu Parkinson

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Kliniken in Ihrer Nähe

Hodgkin-Lymphom: Strahlentherapie bei Lymphdrüsenkrebs im Frühstadium unverzichtbar

Die Strahlen- oder Radiotherapie, die im letzten Jahrhundert erstmals eine wirksame Behandlung des Hodgkin-Lymphoms ermöglicht hat, ist bis heute ein unverzichtbarer Bestandteil der Therapie geblieben.

Vorbericht zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) mit Real-Time-Messgeräten veröffentlicht

Der Nutzen der kontinuierlichen interstitiellen Glukosemessung (CGM) mit Real-Time-Messgeräten (Real-Time-CGM) zur Therapiesteuerung bei Patientinnen und Patienten mit insulinpflichtigem Diabetes ist derzeit Gegenstand einer Untersuchung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Psychologen der Saar-Uni zeigen, dass sich Angststörungen morgens besser behandeln lassen

Eine Therapie gegen Spinnenphobie, die morgens durchgeführt wird, ist weitaus wirksamer als eine Therapie am Abend. Das haben die Psychologinnen Tanja Michael und Johanna Lass-Hennemann von der Universität des Saarlandes in einer Studie nachgewiesen.

Neuer Therapieansatz bei multipler Sklerose

Die Hemmung eines bestimmten Botenstoffs des Immunsystems bietet einen neuen Ansatz zur Therapie von multipler Sklerose. Dies ist das Ergebnis einer Studie von Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Genetische Ursachen der Schizophrenie

Die Schizophrenie ist eine schwere psychische Erkrankung, die mit Halluzinationen und Wahnvorstellungen einhergeht. Ein internationales Forscherkonsortium hat in einer groß angelegten Studie insgesamt 83 bislang unbekannte Verdachtsregionen entdeckt, die mit der Schizophrenie in Zusammenhang stehen.